Tagebuch

Hessen-Tournee vom 15. bis 17. März 2007

Keine Kommentare | Wellküren am 22.03.2007

1. Station: Wetzlar am 15.03.2007

Anfahrt. 16.10 Uhr. Totale Ölkrise auf Höhe Aschaffenburg. Ein Lastwagen hatte tausend und abertausend Liter Salatöl auf der Autobahn verloren. Totalesperre. 6 Stunden lang. Nur Dank Bayern 5 sind wir an diesem Abend überhaupt noch in Wetzlar aufgetreten. Hier lief dann alles wie geschmiert: Die sehr engagierte Frauenbeautragte hatte alles im Griff: Vom Empfang im freundlichen, jedoch etwas osterschmucküberladenen Hotel, bis zur kämpferischen Anmoderation auf der Bühne. Fazit: Keine Ausrutscher, aber auch kein wirklich rauschender Abend. Altstadt Wetzlar: 8 Points (wegen der scheußlichen Sparkasse), Arndt: 10 Points (engagierter Tontechniker).

Scheußliche Sparkasse

2. Station: Bad Sooden/Allendorf am 16.03.2007

Wie üblich bei unseren Tourneen wurden wir schon auf der großen Einfallstraße durch ein riesengroßes Brückentransparent “Wellküren Weltfrauentag” begrüßt. Und auch hier wieder ein freundlicher Empfang in einem familiären Hotel (siehe Fotografie). Der Auftritt im ausverkauften Wappensaal war eine Riesengaudi!
Und das Bio-Frühstück im familiären Hotel – wia dahoam! Anschließende Weinstube: 0 Points (das war kein Wein! Nicht mal zum Kochen!) Riesentransparent: 10 Points, Publikum 10 Points, Frühstück: 10 Points!

Familiäres Hotel!

Bilder vom Auftritt in Bad Sooden findet ihr in der Bildergalerie

3. Station: Homberg/Efze am 17.03.2007

Nach der Bayern-Niederlage gegen Frankfurt (1:0), gelang es dem sympathischen Hausmeister des Veranstaltungssaales in Homberg, uns mit einem heißen Kaffee und einer gut geheizten Garderobe wieder in Stimmung zu bringen. Und Klaus Döll (zukünftiger Bürgermeister von Felsberg und Wellküren-Veranstalter) sorgte mit seiner Frau Christl für beste Rahmenbedingungen unserer Abschlussveranstaltung der großen, dreitägigen, Wellküren-Hessentournee! Bayern: 0 Points, Frankfurt: 3 Points, Facility Manager, Publikum und Familie Döll: 10 Points.

 

Kommentare

No nix.

Einen Kommentar abgeben

Name:

E-Mail: