Tagebuch

Auftritt in Rankweil am 23. Februar 2007

Keine Kommentare | Wellküren am 26.02.2007

In einem sind wir unseren Brüdern gegenüber klar im Nachteil: Man kann sich gar nicht vorstellen, welch horrende Summen frau für Strumpfhosen ausgeben muss – insbesondere im Showbusiness! Schuld an diesem Verschleiß ist das generell marode Bühnenmobiliar (ausrangierte Wirtshausstühle und sonstiges Glump). Gottseidank führte uns der gesperrte Pfändertunnel aber direkt in einen Fetzen-Stau durch Bregenz - wo wir an einem bekannten Strumpfhosenfactoryoutlet ausgiebig rast machen mussten. Schließlich kamen wir pünktlich und neu bestrumpft im alten Kino in Rankweil an. Hier erwartete uns eine ausnahmsweise warme Garderobe, eine sehr gute Brotzeit und ein sympathisches Veranstalter-Team (3 x 10 Points!). Und dann der Abend: glänzendes Publikum, feinster Humor und das alles ohne eine einzige Laufmasche.

Kommentare

No nix.

Einen Kommentar abgeben

Name:

E-Mail: