Tagebuch

Auftritt in Oberhausen am 16. und 17 Februar 2008

Keine Kommentare | Wellküren am 22.02.2008

Gleich zweimal vor ausverkauftem Wirtshaus durften wir an diesem Wochenende spielen. Das zählt absolut zu unseren Lieblingsbeschäftigungen! Nicht nur weil voll war ... nein, weil das Gasthaus Strobl in Oberhausen bei Penzberg vor allem ein Wirtshaus ist. Und ein Wirtshauspublikum ist meist ein besonderes Publikum. Besonders gemischt, weil hier neben Kabarett- und Kleinkunst-Liebhabern vor allem die Einheimischen aus dem Dorf und den umliegenden Orten hinkommen. Diese “hausgemachte” Mischung mögen wir einfach. Sie hat etwas ehrliches, unverbrauchtes, natürliches. Dazu kommt die unmittelbare Nähe zu den Leuten auf solchen Dorfbühnen – fast wia in da Stubn. Kurz: Idealbedingungen für unsere Art “Hausmusik” zu machen! So waren es auch zwei gemütliche, lustige Abende. Das Beste kam jeweils nach den Zugaben: Die im Weilheimer Land weltberühmten selbstgebackenen Torten und Kuchen der Familie Strobl. Das hat keine Stadt- oder Mehrzweckhalle auf der Welt zu bieten! Hausgemachte Spezialitäten, für die die Bezeichnung “Catering” eine Beleidigung wäre.

Unser Publikum im Direktvergleich:

16. Februar


17. Februar

Kommentare

No nix.

Einen Kommentar abgeben

Name:

E-Mail: