Tagebuch

Auftritt in Egling am 16. Juli 2011

Keine Kommentare | Wellküren am 22.07.2011

Das Wisching Well für den Publiukumsartikel zum Auftritt in Egling geht - mit herzlichem Dank - an: Reinhard Köhrer:

Auftritt der Wellküren am 16. Juli im Gasthof Widmann, Egling an der Paar:
Nach fünfjähriger Pause gaben sich die Wellküren wieder mal ein Stelldichein in Egling. “Kabarett im Biergarten” lautete das Motto des Abends, man könnte es auch etwas paradoxer formulieren: “Stubenmusik unter freiem Himmel”. Dass dieses Konzept voll aufging, haben die mehr als zwei Stunden bester bayerischer Performance nachhaltig bewiesen. Auch der Wettergott (der vermutlich ebenfalls bayerischer Abstammung ist) spielte mit und sorgte für einen klaren Himmel einschließlich Vollmond.
Die Stimmung im vollbesetzten Biergarten war prächtig, und auf der Bühne bewiesen die drei bestens aufeinander eingestimmten Sangesschwestern, dass sie mit den Jahren nicht älter, sondern offenbar immer jünger werden. Der spezielle Charakter dieses Open-Air-Auftritts wurde durch intensiv heranwehende Stallgerüche, durch stets zur Unzeit vorbeiratternde Züge der nahen Bahnstrecke sowie einige ziellos umherirrende Nachtfalter stilvoll unterstrichen - es war stets zu hören und zu riechen, dass man sich im ländlich geprägten Egling befand. Doch auch kleinere Tücken der Technik wie ein streikendes Mikrofon wurden von den Wellküren locker bewältigt. Gewohnt souverän und gewohnt musikalisch präsentierten sie ein abwechslungsreiches Programm. Es war ein gelungene Mischung aus kleinen Kabaretteinlagen nahe am Zeitgeschehen, gespickt mit sarkastischen und sehr treffenden Pointen, daneben gab es diverse Gesangseinlagen, mal lyrisch und mal mit Temperament und Verve vorgetragen, und natürlich immer wieder die “Stubnmusi”, deren empfängnisverhütender Charakter nicht genug betont werden kann. Die Spannbreite der Stücke reichte dabei vom Landler über den Zwiefachen bis hin zur musikalischen Adaption eines Italowestern.
Auf den Punkt gebracht: Das Gastspiel der Wellküren war ein voller Erfolg und keine Sekunde langweilig. Bleibt die Hoffnung, dass sich die drei Schwestern erbarmen mögen und Egling bald wieder einen Sommerbesuch abstatten (es muss ja nicht erst wieder in fünf Jahren sein). Die Anzahl ihrer Freunde und Fans dürfte sich an diesem Abend jedenfalls erheblich vergrößert haben.

Kommentare

No nix.

Einen Kommentar abgeben

Name:

E-Mail: