Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung LK Fürstenfeldbruck vom 8. Dezember 2006

Von Bärenmördern und silbrigen Schleimspuren

Schwungvolle Stubenmusik und politische Frotzeleien auf der neuen CD “Forever” von den Wellküren / Seit 20 Jahren auf der Bühne

Miesbacher Merkur vom 30. Oktober 2006

Wenn’s dunkel wird in Oberschweinbach

Die Wellküren liefern herrliche Einblicke in Familien-Welten und Dorfleben.

Fränkischer Tag vom 20. November 2006

Wellküren pendeln boarisches nach Feng-Shui aus

Nicht nur „Stubenmusik macht süchtig“. Die Schwestern Burgi, Bärbi und Moni der „Biermösl Blosn“ Hans, Michael und Stofferl Well begeisterten in Röttenbach ihr Publikum mit allerhand „Heiligenverehrung“.

Süddeutsche Zeitung vom 29. September 2006

Harry-Lime-Motiv auf den Nonnentrompeten

Das Kabarettistinnen-Trio besticht durch pointierten Witz, hohe Musikalität und Bühnenpräsenz.

Süddeutsche Zeitung vom 20. November 2005

Safer Sex in Oberschweinbach

Ein bayerisches Aufklärungshappening mit den Wellküren in Ismaning.

Der Spiegel vom 5. Juli 2004

Sex and the Country

Die Kabarettgruppe Die Wellküren, ein kurioses Familienunternehmen aus der bayerischen Provinz, veräppelt den Mann und sein Zentralorgan.

‹ First  < 5 6 7 8 9 >  Last ›

Zitat

Da wird Stubenmusik wellkürentypisch revolutioniert. Der Landler ist Punk, der Zwiefache ein Schlager. Wer kreiert auf die Melodie von “Spiel mir das Lied vom Tod” schon ein “Stubenmusical” für Harfe, Hackbrett und Nonnentrompete, in dem sich bayerische Politiker duellieren? Und da sind die drei selber: Ohne Show, ohne affektiertes Gehabe präsentieren Moni, Bärbi und Burgi wohltuende Natürlichkeit. Da wird gelacht, geflüstert und geschrien. Wie es gerade kommt. Also: Nicht nur die CSU in Bayern bleibt, sondern auch Oberschweinbachs Star-Trio: “Forever”.

(SZ vom 2. Februar 2007)

Alle Pressezitate